Klasse statt Tasse! Kaffeebecher - flüssiger Sonnenschein to Go

barista bei der arbeit

 

Auch wenn nichts den Besuch, und eine anständige Tasse Kaffee serviert von einem unfreundlichen Ober in Handschuhen und Frack, im gediegenen Wiener Kaffeehaus ersetzen kann, ist Coffee to Go ist für viele Menschen ein täglicher Fixpunkt der die Tagesform merklich beeinflussen kann. Immer mehr kleine, individuelle Coffee Shops  prägen unsere Städte. Ob in einem alten Zollhäusl wie z.B. am Salzburger Mozartsteg oder Mobil auf ein Mofa geschnallt, in jeder erdenklichen aufmachung werden Kaffee und Co angeboten.

 

Aber woher kommt denn der Pappbecher überhaupt?

Mit der Erfindung des modernen Pappbechers im jahre 1907 war der Weg für Getränke to Go geebnet. Entwickelt wurde der Pappbecher allerdings nicht vorrangig um die Kaffeetasse zu ersetzen sondern um Gesundheitsrisiken vorzubeugen. Damals war es in Amerika üblich, an öffentlichen Wasserstellen und Brunnen, ein einfaches Gefäß mit der allgemeinheit zu Teilen.

Besorgt über die Verbreitung von Keimen an den öffentlichen Wasserstellen machte sich Lawrence Luellen daran einen Wasserautomaten mit Einwegbechern zu entwickeln.

Der Automat wurde so gut angenommen dass er bald zur Standardausstattung der Amerikanischen Züge wurde und für einen cent eisgekühltes Wasser an die Reisenden verteilte.

 

Und der erste Coffee2Go?

In den Siebziger Jahren begann die große amerikanische Supermarktkette Seven Eleven mit dem Verkauf von Kaffee und anderen Heißgetränken als Gegenstück zu den in Dosen erhältlichen Softdrinks und Kaltgetränken. Den Deckel zum Kaffeebecher entwarf ca 20 jahre danach der Konzern Starbucks.

Bald war der Kaffee zum mitnehmen so beliebt dass auch die Autoindustrie darauf reagierte und begann, Kaffeebecherhalter serienmäßig in Autos einzubauen.

Es dauerte keine Zehn jahre bis der bis dato rein Amerikanische trend auch in Europa einzug hielt. Seit 1990 bietet Tschibo, als erste Kette in Europa, Coffee2Go an.

 

Kaffeebecher bei PAKADU

 Wir bieten eine große Auswahl an Heiß- und Kaltgetränkebecher in allen Größen und Formen.

Enjoy Becher

enjoy becherDer Enjoy becher besticht durch seine Auffälligkeit. Die knalligen Farben und die außergewöhnliche Form machen diesen Becher zum idealen Eyecatcher für jedes Unternehmen dass Heißgetränke to Go anbietet. Die PEFC zertifizierten Becher stehen zusätzlich für nachhaltige Forstwirtschaft.

Zum Produkt!

 

 

 

Bio Riffelbecher

riffelbecherDer kraftbraune Riffelbecher mit erdölfreier PLA Innenbeschichtung ist lt. DIN13432 biologisch abbaubar und für kalte sowie heiße Getränke geeignet. Der Dreilagige Bio Becher aus Karton eignet sich besonders gut für Kaffee und Heißgetränke da durch den Riffelkarton die Hitze des inhalts nur schlecht auf die Hände des Gastes übertragen wird.

Zum Produkt!



 

 

BIO Coffee to Go Becher

Bio KaffeebecherDer unbestrittene Klassiker aus Hartpapier. Biologisch abbaubar und mit PEFC zertifikat für nachhaltige Forstwirtschaft. Dieser Becher besticht durch sein Preis-Leistungs-Verhältnis und ist dadurch die ideale Lösung für jeden preisbewussten Unternehmer. Durch die Doppelte Außenwand perfekt für Heißgetränke geeignet.

 



Zum Produkt!